Anregungen für Pfarreien

Anregung für PfarreienFoto: Deutscher Caritasverband

Flüchtlingsarbeit ist für viele Pfarreien eine große Herausforderung. Die Caritas-Zentren mit den Ansprechpersonen für das Ehrenamt, die Referenten für Gemeindecaritas, unterstützen Sie gerne.

Ob Sie Flüchtlinge zu Ihren üblichen Programmen einladen oder ein eigenes Angebot für diese Menschen machen, klären Sie am besten mit den Verantwortlichen der Flüchtlingsunterkünfte. Machen Sie deutlich „Ihr seid Willkommen“ auch beim Pfarrfest und bei anderen geselligen Veranstaltungen der Pfarrei.

Häufig sind die Flüchtlinge alleinstehend, jung und männlich. Sie brauchen Beschäftigung; Langeweile verursacht schnell Konflikte. Überlegen Sie z.B. ob es Sportangebote in Ihrer Gemeinde gibt, die für Flüchtlinge zugänglich gemacht werden können. Stellen Sie entsprechende Sportkleidung zur Verfügung.

Frauen fühlen sich in Sammelunterkünften oft unsicher. Schaffen Sie Möglichkeiten, dass Frauen sich alleine oder auch mit ihren Kindern in einem geschützten Rahmen treffen können, z.B. im Pfarrheim.

Gibt es einen Handarbeitskreis in Ihrer Gemeinde? Laden Sie dazu Flüchtlingsfrauen ein und lernen Sie voneinander unterschiedliche Techniken.

Haben Sie eine Küche in Ihrem Pfarrheim? Planen Sie doch ein gemeinsames Kochen mit Flüchtlingen und laden Sie Menschen zum gemeinsamen Essen ein. Bedenken Sie dabei die eigenen Essensvorschriften für Muslime.

Die bei uns ankommenden Flüchtlinge haben oft einen weiten und schwierigen Weg hinter sich. Sie sind sehr belastet oder sogar traumatisiert. Das kann sich auch auf Helfer auswirken. Für Pfarreien kann das Engagement eine Chance sein, aber auch zu einer Belastungsprobe werden. Denken Sie daran; Sie sind nicht allein!

Viele protestantische Kirchengemeinden sind ebenfalls aktiv – ein idealer Ausgangspunkt für ökumenische Initiativen. Darüber hinaus gibt es viele Gruppierungen und Einzelpersonen, die sich für Flüchtlinge einsetzen. Vernetzen Sie sich und machen Sie deutlich, dass Kirche mehr bietet, als gute Worte.

Viele Flüchtlinge sind Muslime, sie fliehen auch vor den fundamentalistischen Gruppen in ihren Ländern, wie etwa dem IS. Eine kurze Zusammenstellung über die Grundlagen des Islam und die Gemeinsamkeiten mit uns Christen finden Sie beim Bonifatiuswerk der Deutschen Katholiken.